Sprengtechnik im Katastrophenfall - Fortbildungsseminar für Sprengbefugte (22. März 2019)

In den vergangenen Jahren und Jahrzehnten führten klimatische Ereignisse immer öfter zu Naturkatastrophen, welche mit Windwurfschäden einhergingen.

Die besonders gefährliche Tätigkeit der Windwurfaufarbeitung bringt Waldarbeiter an ihre Grenzen hinsichtlich physischer Belastbarkeit und Arbeitssicherheit. Um Folgeschäden zu vermeiden, sind bei besonders stark verspannten Windwurfnestern sprengtechnische Lösungen oft sicherer und effizienter als Großmaschineneinsatz oder motormanuelle Aufarbeitung.

Termin:
Freitag, 22. März 2019
 
Ort:
Forstliche Ausbildungsstätte
Ossiach des BFW
 
Zielgruppe: Sprengbefugte, Sprengunternehmer
 
Programm:
Download.pdf
 
 
Tel.:  (+43) 04243-2245-11
 
Forstliche Ausbildungsstätte
Ossiach des BFW
9570 Ossiach 21
 

 
 
 
 

 

    

Wie solche sprengtechnischen Lösungen aussehen können und sicher umgesetzt werden können, zeigt dieses Seminar. Darüber hinaus bekommen Sie Informationen zu weiteren aktuellen Themen bezüglich Sprengtechnik.

Dieses Seminar kann als Veranstaltung im Rahmen der verpflichtenden Weiterbildung angerechnet werden!

Kursleiter: FÖ Ing. Michael Eiper


Inhalt:

Vormittag:


Begrüßung
OSR Dipl. Päd. Erich Londer, Landesgeschäftsstellenleiter Sprengbefugtenverband Kärnten    

Sturmereignisse und deren Gefahren
DI Johann Zöscher, Leiter FAST Ossiach des BFW

aktuelle rechtliche Rahmenbedingungen für Sprengbefugte
Oberst Ing. Erich Londer, Stadtpolizeikommandant Villach

Sprengen im Katastrophenfall
Franz Oberroithmayr, Beirat Sprengbefugtenverband, Stadl-Paura

Einsatz von linearen Schneidladungen und sprengtechnische Spaltung von Starkholz
Vzlt Christian Baumann,  Landesgeschäftsstellenleiter Sprengbefugtenvergand Oberösterreich

Weiterentwicklung der Sprengstoffe – Sicherheits- und anwendungstechnische Aspekte
DI Mark Ganster, Austin-Powder

Geologie und Sprengtechnik
DI Kassl Herbert, Ingenieurbüro Kassl, Labientschach

Mittagspause

Nachmittag:

praktische Vorführungen am Ossiacher Tauern
Trennen von Bäumen
Holz trennen mittels Schneidladungen
Holzspalten

 

Seminarbeitrag pro Teilnehmer inkl. Mitagessen:                                      
EURO  120,-

 

 

 

Kontakt

Bundesforschungszentrum für Wald
Forstliche Ausbildungsstätte Ossiach
Ossiach 21
A 9570 Ossiach

Tel.: +43-(0)4243-2245-0
Fax: +43-(0)4243-2245-55
E-mail: fastossiach@bfw.gv.at
http://www.fastossiach.at

Kursthemen

Motorsäge

Seilbringung

Holzrückung

Waldbewirtschaftung

Waldpädagogik

Nützliche Links

Das BFW

Bundesamt für Wald

Impressum

Datenschutzerklärung

Bundesforschungs- und Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft © 2019