Rechtsfragen der Wald(be)nutzung
In der Seminarreihe wald : recht bieten wir drei Seminare zu forstlichen Rechtsthemen.

Termine:
Forstrecht für Jedermann
29.05.2019
Seminarleitung/Referenten:
Mag. DI Peter Herbst
Grenzen, Wege, Steuerfragen
12.09.2019
Seminarleitung/Referenten:
Mag. DI Peter Herbst
Dr. Erich Moser
 
Workshop: Forstrecht
03.10.2019
Seminarleitung/Referenten:
Mag. DI Peter Herbst
DI Dr. Gerald Schlager
 
Ort:
Forstliche Ausbildungsstätte
Ossiach des BFW
 
Zielgruppe:
Waldbesitzer, Wald(be)nutzer,
forstliche Einsteiger,
Forstunternehmer

 

Tel.:  (+43) 04243-2245-11
 
Forstliche Ausbildungsstätte
Ossiach des BFW
9570 Ossiach 21
 
 
Download:
 
 
 
    
 
 
 
 
  

 

Forstrecht für Jedermann
Österreich hat ein sehr gutes Forstgesetz – aber auch sehr gute Gesetze bieten breiten Raum für Fragen. Etwa – ist das Forstgesetz auf eine bestimmte Fläche anwendbar? Sind wir dort im „Wald“? Ist eine Waldfeststellung erforderlich? Wenn uns der Gesetzgeber auch mit möglichst klaren Kriterien (Vorfrage: Was ist ein „Baum“?) die Arbeit er leichtert hat, bleiben doch viele Fragen offen.

Lehrinhalte
Das österreichische Forstgesetz; Waldfeststellung, -erhaltung, -verwüstung; das öffentliche Interesse, z.B. im Rodungsverfahren; Betretungsrecht und Haftung im Wald; Rechtsfragen der Walderschließung; wichtige zivilrechtliche Grundlagen; …. und vieles andere mehr!

 

Kursbeitrag pro Teilnehmer EURO 95,-

 

Grenzen, Wege, Steuerfragen
Unterschiedliche Auffassungen über den Verlauf von Grundstücksgrenzen oder die Nutzung von Servitutswegen sind in der Land- und Forstwirtschaft häufig Anlass für Rechtsstreitigkeiten. Mangelnde Kenntnis so mancher für den Waldbenutzer wichtigen rechtlichen Bestimmungen führt zu vermeidbaren Konflikten mit Behörden.

Lehrinhalte
Im ersten Teil dieses Seminartages wird Basiswissen über Grundgrenzen (Grenzvermarkung, Kataster, Ersitzung) vermittelt, werden Probleme behandelt, die im Zusammenhang mit unsicheren, aber auch an bekannten Grund grenzen entstehen können, und praktische Möglichkeiten aufgezeigt, wie im Fall von Konflikten vorgegangen werden kann.

Der zweite Teil behandelt die Entstehung und Verlegung von Servitutswegen, unzulässige Servitutserweiterungen, die Abgrenzung zum Bittweg, Fragen der Instandhaltung und Abschrankung von Wegen, Verjährung von Wegerechten sowie Haftungsfragen im Zusammenhang mit Wegen.

Im dritten Teil behandelt ein Experte der Landwirtschaftskammer die Themen Einkommensteuer, Pauschalierung, Nebentätigkeiten, Immobilienertragssteuer, Umsatzsteuer, Sozialversicherungsrecht, Betriebsübergabe.

Seminargebühr je Teilnehmer EURO 95,-

 

Workshop: Forstrecht
In Zeiten stetig steigender Begehrlichkeiten und Ansprüche an den Wald - sei es von Seiten des Naturschutzes, Objektschutzes, Klimaschutzes, der Jagd oder der unfassbar vielfältigen Freizeitnutzungen - wird es sowohl für die Waldeigentümer, Waldbewirtschafter und forstlichen Dienstleister wie auch für die Aufsichtsbehörden immer schwieriger, die komplexe Rechtslage im Wald zu erfassen und zu verstehen. In diesem Workshop werden gemeinsam mit den maximal 18 Teilnehmern anhand praktischer Beispiele die unterschiedliche Aufgabe der Verfahrensbeteiligten dargestellt, die rechtlichen und fachlichen Erfordernisse aufgezeigt, die erforderliche inhaltliche Abstimmung offengelegt und Tipps für eine effiziente Verfahrensabwicklung angeboten. Dabei soll ausreichend Raum für Fragen und Beiträge der Teil nehmer bleiben.

 

Seminargebühr pro Teilnehmer EURO 200,-
 
 
   

 

Kontakt

Bundesforschungszentrum für Wald
Forstliche Ausbildungsstätte Ossiach
Ossiach 21
A 9570 Ossiach

Tel.: +43-(0)4243-2245-0
Fax: +43-(0)4243-2245-55
E-mail: fastossiach@bfw.gv.at
http://www.fastossiach.at

Kursthemen

Motorsäge

Seilbringung

Holzrückung

Waldbewirtschaftung

Waldpädagogik

Nützliche Links

Das BFW

Bundesamt für Wald

Impressum

Datenschutzerklärung

Bundesforschungs- und Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft © 2019